einfach. intelligent. energie sparen.

 
  

Energiespartipps

Wie Kleinigkeiten Großes bewirken!

Bereits kleine Veränderungen im Verbraucherverhalten können sich merkbar im Bereich des Energieverbrauchs bzw. der Energiekosten bemerkbar machen. Hier einige Tipps unsererseits zur sofortigen Umsetzung.

 

Klicken Sie sich durch unsere Tipps!

Unsere Tipps werden fortlaufend aktualisiert - ein regelmäßiges reingucken lohnt sich.

 

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Schon beim Frühstück ökologisch und ökonomisch handeln.

Bereits nach dem Aufstehen kann man viel Energie sparen. Dabei braucht man nur wenige Punkte zu beachten, die quasi keine zusätzlichen Mühen bedeuten. 

  • Kaffee aus der Maschine ist halb so teuer, wie Kaffee mit gekochten Wasser.
  • Auch Frühstückseier sind halb so teuer, wenn sie statt aus dem Topf aus dem elektrischen Eierkocher kommen.
  • Noch günstiger wird das Brötchen. Die Kosten reduzieren sich um 2/3, wenn man einen Brötchenaufsatz für den Toaster statt den Backofen nimmt.
  • Nutzen Sie einen Wasserkocher zum Wasser kochen. Das geht schneller und sparsamer als auf der Herdplatte.
Antwort auf/zuklappen

Beim Kochen kann man sehr viel Energie verschwenden.

In der Küche gibt es viele verschwenderische Potenziale, die häufig auf die Nutzung des Verbrauchers zurückzuführen sind. Beispielsweise verschenkt man bis zu 30% an genutzter Energie nur weil man einen Topf oder eine Pfanne genutzt hat, die kleiner als die verwendete Herdplatte ist.

Ferner muss die Herdplatte nicht bis zum Ende aktiv bleiben, sondern kann bereits einige Minuten früher abgeschaltet werden - die Restwärme ist hier immer noch ausreichend. Gleiches gilt für Backofen. 

Zudem sollte ein Topf oder eine Pfanne immer mit dem passenden Deckel verschlossen werden.

Antwort auf/zuklappen

Verschwendete Energie: Wie der Stand-by Modus Kosten verursacht.

Im Stand-by Modus ist ein technisches Gerät nicht wirklich aus, sondern verbraucht weiterhin Energie und verursacht so zusätzliche Kosten für Sie.


Hier einige Verbrauchsbeispiele von Geräten im Stand-by Modus:

  • DVD-Player: 21,90 Euro pro Jahr
  • (alter) Fernseher: 10 Euro pro Jahr
  • Kaffemaschine: 6 Euro pro Jahr
  • DVB-T Tuner: 10 Euro pro Jahr
  • (LCD) Fernseher: 2 Euro pro Jahr

Ein durchschnittlicher Haushalt kann mit einem Verzicht am Stand-by Modus eine jährliche Ersparnis von ca. 90 Euro erreichen.

Antwort auf/zuklappen

Der Unterschied zwischen normalen Glühlampen und Energiesparlampen.

Durch den Einsatz von Energiesparlampen können zwischen 50 und 170 Euro im Rahmen eines durchschnittlichen Haushalts eingespart werden. Der Verbrauch einer Energiesparlampe liegt 80% unter dem einer normalen Glühlampe. Ferner liefert eine Energiesparlampe bereits bei 11 Watt die gleiche Lichtmenge, wie eine 60 Watt Glühlampe. Ferner halten Energiesparlampen 10 bis 12 Mal länger.

 

© 2018 ianus GmbH   |   Telefon: 0202 / 479 600-00   |   Impressum   |   Soziale Netzwerke: